Site Overlay

– Halbschatten –  

Halbschatten:
Konzert für ein Hof-Environment



ENG

TIME
Friday 17 MAY 2024 at 19:00 – 21:30
Start of the live concert: 20:00
Admission: 6-12€ (sliding scale)

ARTISTS
– Anne Wellmer “Hemelen” 4-channel installation and concert (premiere, 2024)
– Ariane Jeßulat and Marina Kerdraon-Dammekens “INTERSPECIES” for two soprano voices (2023/2024)
– Annette Krebs and Steffi Weismann “Fluid Existance” for construction #4, microscope camera, contact microphones, objects and video projection (UA, 2024)

Supported by the inm – initiative neue musik berlin e.V.


Electronic sounds, environmental noises, microphonised and microscoped objects, plants and microorganisms, projections, sung vocalises and performative sculptures are found in a semi-open courtyard environment and form a kind of coexistence, an urban conglomerate between art and nature. Everything is always there and nothing stands alone. The individual elements sometimes emerge singularly and then disappear again. This evening is about balance and mobility, mixing ratios, sounds, colours and languages in between. 

Halbschatten is a collective project initiated by Steffi Weismann and developed for the specific architecture and acoustics in the courtyard and garden of the Kunstraum Haunt. Five sound artists/musicians will present new works in this context: including »Hemelen«, a solo work by Anne Wellmer, »Fluid Existance« by Annette Krebs and Steffi Weismann and »Interspecies« by Ariane Jeßulat and Marina Kerdraon-Dammekens. The beginnings and endings of these pieces are partially blurred in the intermediate phases, overlapping or expanding their authorship. The programme begins as a sound installation in the light of day, then turns into a performative concert in the evening light, runs through the twilight and finally ends in a video installation in the dark. 



DEU

UHRZEIT
Fr., 17.05.2024 19:00 – 21:30
Beginn des Live-Konzerts: 20:00 
Eintritt: 6-12€ (sliding scale)


KÜNSTLERINNEN
Anne Wellmer »Hemelen« 4-Kanal-Installation und Konzert (UA, 2024)
– Ariane Jeßulat und Marina Kerdraon-Dammekens »INTERSPECIES« für zwei

Sopranstimmen (2023/2024)
– Annette Krebs und Steffi Weismann »Fluid Existance« für Konstruktion #4,

Mikroskop-Kamera, Kontaktmikrophone, Objekte und Videoprojektion (UA, 2024)

Gefördert durch die inm – initiative neue musik berlin e.V.


Halbschatten ist ein von Steffi Weismann initiiertes kollektives Projekt, das für den Hof und Garten des Kunstraumes Haunt entwickelt wird. Fünf Klangkünstlerinnen/Musikerinnen präsentieren in diesem Rahmen neue Werke: Darunter »Hemelen«, eine Soloarbeit von Anne Wellmer, »Fluid Existance« von Annette Krebs und Steffi Weismann und »Interspecies« von Ariane Jeßulat und Marina Kerdraon-Dammekens. Die Anfänge und Enden dieser Stücke verschwimmen teilweise in den Zwischenphasen, überlagern sich oder erweitern ihre Autorschaft. Das Programm beginnt als Klanginstallation bei Helligkeit, geht im Abendlicht in ein performatives Konzert über, durchläuft die Dämmerung und endet schließlich bei Dunkelheit in einer Videoinstallation.

Elektronische Klänge, Umweltgeräusche, mikrophonierte und mikroskopierte Dinge, Pflanzen und Kleinstlebewesen, Projektionen, gesungene Vokalisen und performative Skulpturen finden sich in einem halboffenen Hof-Environment und bilden darin eine Art Koexistenz, ein urbanes Konglomerat zwischen Kunst und Natur. Alles ist immer da und nichts steht alleine. Die einzelnen Elemente treten manchmal singulär hervor und verschwinden wieder. Es geht an diesem Abend um Balance und Beweglichkeit, Mischungsverhältnisse, Klänge, Farben und Sprachen dazwischen.

INSTAGRAM
https://www.instagram.com/steffi_weismann/
https://www.instagram.com/owowelle/

ORT | LOCATION
frontviews at HAUNT
Kluckstraße 23 A / yard
D – 10785 Berlin

Public Transport
Bus Linie M48 or M85 from Potsdamer Platz/ Busstop
Lützowstr./Potsdamer Str. and a 4 minute walk // U-Bahn
Kurfürstenstraße Linie U1 and U3 and a 6 minute walk // M29 Busstop Gedenkstätte Dt. Widerstand and a 2 minute walk.

Web / Social Media
www.frontviews.de
www.hauntberlin.de
IG @frontviews_, @haunt_berlin

Contact
office@frontviews.de